Nadine Philipp

Tanz und Produktionsleitung

Mit 14 Jahren entdeckt Nadine Philipp die Leidenschaft fürs Tanzen. Nach einigen 

Jahren Tanzunterricht in Jazzdance, Streetdance und Modern Dance wird sie auf den 

Flamenco neugierig und nimmt ihre ersten Tanzstunden bei Sina de Alicia. Seither 

lässt sie die Faszination für diese Tanz- und Kunstform nicht mehr los. Es folgten 

Unterricht bei Elena Vicini und Isabel Amaya sowie diverse Tanzaufenthalte in Sevilla, 

Granada und Jerez de la Frontera bei verschiedenen Lehrern, u.a. Chiqui de Jerez, 

Isabel Bayon, Alicia Marquez, Leonor Leal, Javier Latorre, Angel Atienza, Pilar Ogalla 

usw. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit als Sporttherapeutin unterrichtet sie seit 2007 

Flamenco für Kinder und Erwachsene an der Movity Bewegungsschule GmbH Uster 

und tritt an diversen Anlässen au f. Seit 2016, zusammen mit Ladina bucher, Initiantin und organisatorische Leitung des Flamenco Festivals «Arte reunido» im Theater Stok in ZH (artereunido.ch).

Ladina Bucher

Tanz und Produktionsleitung

Im Alter von 14 Jahren begann Ladina Bucher mit dem Flamencotanz bei Eva Maria Gomez in Zürich. Sie war bereits zwei Jahre später Mitglied im Ensemble «Macandé» und kurz darauf Tänzerin der «Compania Eva Maria Gomez». Die Ausbildung zur professionellen Tänzerin absolvierte sie bei Elena Vicini in Zürich und in

mehrmonatigen Spanienaufenthalten u.a. an der «Fundación Cristina Heeren» 2009/2010 in Sevilla. Ihre tänzerische Entwicklung wurde in den letzten Jahren von künstlerischem Austausch und Weiterbildungen bei der international berühmten

Tänzerin Selene Muñoz (Madrid/Kopenhagen) geprägt. 2016 initiierte und organisierte sie gemeinsam mit Nadine Philipp das Flamencofestival «Arte reunido» im Theater Stok in Zürich (artereunido.ch) und erhielt im Juli 2017 die beiden Ausbildungsdiplome des BA of Arts in Theater- und Tanzwissenschaft an der Universität Bern und der Naturheilkunde TEN mit manuellem Schwerpunkt an der NHK in Zürich. Seit Sommer 2020 ist sie Präsidentin des von ihr gegründeten Verbandes für Flamenco Schweiz

«Flamenco encuentro» (flamencoencuentro.ch).

Juan Granados

Gesang

Der Sänger wurde 1976 in Jerez de la Frontera / Spanien geboren. Er stammt aus einer traditionsreichen Zigeunerfamilie, dem Clan der Moneos, und beginnt bereits mit 8 Jahren zu singen. Er absolvierte das Conservatorio de Musica in Jerez de la Frontera und schloss sein Studium in Gitarrenspielen und Gesang ab. Mit 21 Jahren nahm er seine erste Platte auf, erfolgreich als Sänger, Komponist und Produzent. Es folgten daraufhin noch viele weitere Platten, die an den ersten Erfolg knüpfen konnten. Juan stand bereits mit vielen großen Künstlern der Flamencoszene auf der Bühne. Aktuell plant er mehrere Tourneen mit verschiedenen Künstlern rund um die Welt –

von Tokio bis New York und von Jerez bis Mannheim. Als Dozent lehrt Juan nicht nur die Kunst des Gesangs, sondern lebt den Flamenco

live vor – im Unterricht und auf der Bühne.

German Papu Gigena

Perkussion

In Buenos Aires geboren wuchs Papu in einer sehr musikalischen Familie auf und wurde bereits als Kind von der Musik verzaubert. Nachdem er in seiner Jugend für Bands verschiedener Musikrichtungen spielte, widmet er sein Leben seit 1999 hauptsächlich der Flamenco-Percussion, jedoch ohne seine lateinamerikanischen Wurzeln zu vernachlässigen.

Nach Ausbildungen und intensivem Studium von Percussioninstrumenten in Spanien (Studium in Sevilla bei Ramón Porrina, Paco Vega, Juana Amaya, El Torombo, La Farruca, Farruquito, El Oruco) und in Argentinien (Conservatorio Municipal Manuel de Falla) tourte er mit zahlreichen Formationen und eigenen Workshops durch verschiedene Länder Südamerikas, Europas und Asiens.

Er hat mit namhaften Künstlern gearbeitet, wie Duquende, Chiquelo, Fuensanta La Moneta, Manuela Rios, Javier Latorre, Encarna Anillo, El Pituquete, Moi de Morón, Jose Manuel Tudela, Pili Carmona, Ismael de la Rosa, Baldomero Cádiz, Geromo Amador, Irene Lozano, Vicente Cortés, Elena Vicini, Isabel Amaya, Juan Granados u.a. und in zahlreichen CD’s, Soundtracks und TV-Shows gespielt. Seit April 2013 lebt und

arbeitet Papu als freier Musiker in der Schweiz.

Markus Gagliardi

Gitarre

 

Markus Gagliardi spielt seit früher Jugend Gitarre und schloss 2001 sein Studium der klassischen Gitarre am Konservatorium Winterthur mit dem Reifediplom ab. Seither gilt seine Leidenschaft der Flamencomusik; insbesondere der Begleitung von Tanz und Gesang. Er besuchte Meisterkurse in Spanien und der Schweiz bei Gitarristen wie Mariano Martin, Agustin de la Fuente und Gerardo Nuñez und spielte auf zahlreichen Bühnen vor allem im deutschsprachigen Raum, unter anderem an der Seite von Flamencokünstlern wie Vicente Cortes und Juan Granados. 

Lernen Sie uns kennen

Hier finden Sie die Biografien unserer Künstler.

Entre lunares

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.